Luxfer Group (British Aluminium Holdings)

1996 beteiligten sich CVC-Fonds als Co-Lead-Investor an der Akquisition von British Aluminium, dem britischen Downstream-Geschäft des kanadischen Konzerns Alcan Aluminium. Später wurde daraus die Luxfer Group.

Luxfer ist ein führender Hersteller von Leichtmetallen, spezialisiert auf neuartige Magnesium- und Aluminiumlegierungen, Komponenten aus Aluminium, Magnesium und Kohlenstoff-Verbundwerkstoffen sowie chemisch erzeugte Zirkoniumverbindungen.

Luxfer gliedert sich in drei Unternehmensbereiche: Gas Cylinders (Hochdruck-Gasflaschen aus stranggepresstem Aluminium und Verbundstoffen), Elektron (Chemikalien auf Zirkonium-Basis und Magnesiumerzeugnisse) und Specialty Aluminium (Schwerpunkt Spezialextrusion und stranggepresste Rohre). Derzeit beschäftigt das Unternehmen in 26 Ländern rund 1.600 Mitarbeiter und unterhält neben 17 Produktionsstätten in Großbritannien, den USA, Frankreich, Tschechien, Kanada und China auch Joint Ventures in Japan und Indien.

Luxfer leistet seit über sechzig Jahren Pionierarbeit beim Einsatz solcher Werkstoffe in Hightech-Branchen. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung von Sonderwerkstoffen und die Optimierung von Eigenschaftsprofil und Leistungsfähigkeit der Materialien für anspruchsvolle Anwendungen weltweit, z. B. im Automobil-, Luftfahrt-, Verteidigungs-, Medizin- und Eisenbahnsektor sowie im Rettungswesen.

In den vergangenen Jahrzehnten wurde das Produktspektrum um moderne, leichtgewichtige Alternativen wie Carbon Composites erweitert. Auch eine ganz neue Reihe zukunftsweisender Materialien aus Zirkonium kam hinzu – einem der Legierungsmittel, die Luxfer in Magnesiumlegierungen verwendet. Ursprünglich wurde das Material für hochanspruchsvolle Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt entwickelt.

2007 stieg CVC vollständig aus Luxfer aus.

Jahr der Investition

1996

Geschäftsfeld

Fachingenieurwesen

Niederlassung

Großbritannien