Jallatte

Jallatte, Europas führender Hersteller von Sicherheitsschuhen, wurde 1998 von CVC-Fonds erworben.

Auf Basis leichter Polymere stellt Jallatte flexible und dabei robuste Arbeits- und Sicherheitsschuhe für Bau, Bergbau, Landwirtschaft und andere Branchen her. 2004 erwirtschaftete Jallatte mit über 3,5 Millionen Paar verkauften Schuhen und Stiefeln einen Konzernumsatz von 79 Mio. €.

Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 4.300 Mitarbeiter weltweit, davon 550 in Europa. Neben drei Fabriken und einer Gerberei in Frankreich unterhält Jallatte vier Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien sowie ein weiteres Werk in Tunesien. Mit einem Marktanteil von 30 % – verteilt auf die sechs Marken Jallatte®, Auda®, Lupos™, Impact™, Almar und Aimont – ist Jallatte in Europa nach wie vor stark vertreten.

Jahr der Investition

1998

Geschäftsfeld

Arbeits- und Sicherheitsschuhe

Niederlassung

Frankreich