Flint Group

Im November 2004 erwarb CVC die beiden konkurrierenden europäischen Druckfarben-Unternehmen BDS (BASF Drucksysteme) und ANI, die anschließend gemeinsam als Xsys Print Solutions firmierten. Im September 2005 übernahm Xsys die amerikanische Flint Ink Corporation und die europäische Flint-Schmidt. Aus diesem Zusammenschluss ging schließlich die Flint Group hervor.

Heute ist die Flint Group mit ihren Lösungen für die Druck- und Verpackungsindustrie weltweit führend. Über eine aus zwei Divisionen bestehende, kundenorientierte Unternehmensstruktur vertreibt das Unternehmen Verbrauchsmaterialien für die Druckbranche.

Die Verpackungssparte produziert und vertreibt Flexodruckplatten, Druckfarben und zugehörige Verbrauchsmaterialien für Verpackungsunternehmen und Markeninhaber. Unter ihrem Dach befindet sich auch der weltgrößte Hersteller von Spezialfarben für den Schmalbahndruck (Etikettendruck).

Im Printmedienbereich produziert und vertreibt die Flint Group Druckfarben, Pigmente, Drucktücher für den Offsetdruck und Druckchemikalien. Das Farbensortiment umfasst Heatset-Farben (primär für den Druck von Hochglanzmagazinen), Coldset-Farben (Schwarz- und Skalenfarben für den Zeitungsdruck), Farben für Bogenoffset (Akzidenzdruck mit kleiner Auflage) sowie Druckfarben für den Illustrations-Tiefdruck (auflagenstarke Printmedien).

Die Flint Group ist an über 137 Standorten in 40 Ländern vertreten und rangiert in allen ihren Märkten auf Platz eins oder zwei.

Im April 2014 verkaufte CVC seine gesamte Beteiligung an der Flint Gruppe an ein Konglomerat aus Goldman Sachs (Merchant Banking Division) und Koch Equity Development LLC, einer Tochter von Koch Industries.

Jahr der Investition

2004

Geschäftsfeld

Druckfarben und Komponenten zur Bildübertragung

Niederlassung

Luxemburg