Umwelt, Soziales, Unternehmensführung und Nachhaltigkeit


Unsere Zielsetzung

CVC ist sich des Einflusses, den Private Equity auf die Gesellschaft und die Umwelt haben kann, immer deutlicher bewusst. Die Branche erreicht eine große Anzahl von Menschen in vielen Ländern, und ihre Unternehmen nutzen einen nicht unbeträchtlichen Teil der natürlichen Ressourcen. Daher ist CVC davon überzeugt, dass der respektvolle Umgang mit der Umwelt und der Gesellschaft sowie gute Unternehmensführung (ESG von engl. Environmental, Social and Governance) integraler Bestandteil des Anlageprozesses sein sollten. Um dies sicherzustellen, arbeitet CVC aktuell an der Verbesserung und Formalisierung seiner Herangehensweise an diese Themen im Rahmen seines Investitionsprogramms.


Eine effektive Unternehmensführung bringt Vorteile für alle Interessensgruppen: von den Mitarbeitern über die Kunden bis hin zu Lieferanten und Aktionären sowie die breitere Gesellschaft. CVC macht es sich daher zur Aufgabe, seine Investmentfonds beim verantwortungsvollen Investieren zu unterstützen, um in enger Partnerschaft mit den Managementteams nachhaltig und langfristig Werte zu schaffen.

CVC berücksichtigt dabei die zehn Prinzipien zur verantwortungsvollen Unternehmensführung und -kontrolle des Globalen Paktes der Vereinten Nationen (United Nations Global Compact) und implementiert derzeit umfassende Mechanismen zur Einbindung von ESG-Belangen in die Investmentanalyse und Entscheidungsprozesse.

Wir sind uns bewusst, dass sich hierdurch große Chancen bieten, das Verhalten von Unternehmen im Sinne eines respektvolleren und nachhaltigeren Umgangs mit der Umwelt und der Gesellschaft sowie besserer Unternehmensführung zu beeinflussen. CVC ist davon überzeugt, dass eine Unternehmensführung unter Berücksichtigung von ESG-Aspekten sowohl das Risiko senkt als auch Chancen eröffnet und damit den langfristigen Wert der Portfoliounternehmen steigert.